Seitenbereiche

Betten in Krankenanstalten

Die Anzahl der Betten in Krankenanstalten wird häufig als Basisinformation über die Größe bzw. die Ressourcen der Krankenanstalten herangezogen. Grundsätzlich ist zwischen der Anzahl der behördlich genehmigten Betten (systemisierte Betten) und der tatsächlich aufgestellten Betten zu unterscheiden.

Die Bettenentwicklung in den landesgesundheitsfondsfinanzierten Krankenanstalten, die den Großteil des stationären Akutbereichs darstellen, ist trotz der zunehmenden Anzahl an stationären Aufenthalten tendenziell leicht rückläufig, weil die Krankenhausaufenthalte im Akutbereich immer kürzer werden.

Die Bettenzunahme in den nichtlandesgesundheitsfondsfinanzierten Krankenanstalten, von denen viele nicht Akutversorgung leisten, steht im Wesentlichen im Zusammenhang mit der Zunahme der Anzahl solcher Spitäler, insbesondere im Rehabilitationsbereich.

Tabellen & Grafiken

Betten

 
Mehrjahres
Darstellung
Tabelle
(XLSX)
Tabelle
(PDF)
Grafik
(PDF)
Erläuterungen zu den Tabellen/Grafiken    
 
Systemisierte Betten
 
Tatsächlich aufgestellte Betten
 
Bettenentwicklung in Österreich
   
Bettenentwicklung in Österreich je 1000 EW
   
Bettenentwicklung in den Bundesländern
   
Betten nach Versorgungsfunktion
 
Bettenentwicklung nach Versorgungsfunktion - 1
   
Bettenentwicklung nach Versorgungsfunktion - 2
   
Betten nach Versorgungsfunktion      
Betten nach Rechtsträgertypen      
Betten nach Fachrichtungen  
 

Datenquellen

BMGF:
Krankenanstalten-Statistik
Krankenanstalten-Kostenrechnung (landesgesundheitsfondsfinanzierte Krankenhäuser)
Diagnosen- und Leistungsberichte

Statistik Austria:
Jahresdurchschnittsbevölkerung
Verbraucherpreisindex